And all the pictures on the wall…

…serve only to remind you of it all (Paul Weller)

Aktuell wird unser liebes altes Bootshaus immer wieder heimgesucht. Heimgesucht von Scharen tüchtiger Menschen, die ausbauen, zusammentragen, verladen, wegfahren- mithin: leerräumen. Erstaunlich, was sich so alles ansammelt, wenn mehrere Generationen mehr oder weniger ihr Leben so gerne in diesem Haus verbracht haben. Noch sieht es gar nicht so leer aus, wenn man durch die Hallen geht, aber es wird von Mal zu Mal mehr.

Die Studenten haben fleißig mitgeholfen, Zelte aufzubauen; die Montagsgruppe hat jüngst das Innenleben der Zelte augestattet. Weitere Einsätze folgen und die Stimmung ist gut. Bis am 11. Juni zur Abrissparty dann die ersten legalen Hammerschläge möglich sein werden.

Gehört noch nicht zum alten Eisen…
Empty rooms…
Es gibt tatsächlich noch ästhetischen Anblick im alten Bootshaus…

In a funny kind of way,

this empty room was full one day.

Full of love that we once shared,

now it all looks so bare…

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.